EQonomy - wirtschaften mit Emotion & Vernunft
EQonomy - wirtschaften mit Emotion & Vernunft

Kontakt

Rufen Sie mich einfach an:

 

Ralph Jörgens

0171-979-2688

 

oder schreiben Sie mir:

 

EQonomy.RJ@aol.com


mein Büro:

Ahornstraße 1

40667 Meerbusch

Gedanken der Woche

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Albert Einstein

Rheinische Post vom 3. Juni 2014

Platon und Sokrates auf der einen Seite, Epikur auf der anderen Seite bildeten den Schwerpunkt meiner Schulausbildung auf einem altsprachlich humanistischen Gymnasium. Die altgriechischen Texte im Original bildeten die Grundlage für philosophische Exkurse in das Sein, den homo sapiens und die Politik (i.S. von Gesellschaft). Die Erkenntnisse daraus haben mein Leben bis heute geprägt und ich habe diese insbesondere als Manager beherzigt und angewendet.

Helmut Schmidt stand für mich schon immer als Vorbild für die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung. Aber auch sein pragmatisches Handeln, sein Festhalten an Überzeugungen und auch die Balance zwischen Vision und Wirklichkeit ist vorbildlich, auch wenn er selbst einmal meinte: "wer Visionen hat, der sollte den Arzt aufsuchen".

Ludwig Bölkow sehe ich stellvertretend für die prägenden Ingenieure in Deutschland, die der Zeit nach dem Weltkrieg bis heute ihren Stempel aufgedrückt haben. Ich selbst durfte Ende der 80er bei MBB mein Berufsleben starten und bin bis heute von der damaligen "Denkfabrik" beeindruckt. Korrekturen im Projektmanagement waren sinnvoll, heute aber oft überzogen und ohne Wirkung.

Für das Unternehmen, das Alfred Pierburg über lange Zeit geprägt hat, durfte ich fast 10 begeisternde Jahre arbeiten. Als ehemaligem Vergaser-Monopolisten überstand es eine existenziell dramatische Zeit und fand zu neuer Stärke in den 90er Jahren bis heute. Es steht aber auch stellvertretend für Unternehmen in Deutschland, die ihr Potenzial nicht ausschöpfen.

mein Netzwerk

Druckversion Druckversion | Sitemap
© EQonomy und derkleinEQuent sind eingetragene Markenzeichen